Die hautschonende Gesichtsreinigung

Eine milde Hautreinigung ist der wichtigste Teil der Gesichtspflege Routine.

Lesen Sie unsere Tipps und erfahren Sie, wie Sie Ihr Gesicht richtig reinigen und wie Sie Ihre Haut gesund und im Gleichgewicht halten können.

Eine sanfte Hautreinigung ist der wichtigste Teil der Gesichtspflege-Routine.
Die Gesichtshaut sollte jeden Tag zweimal mild aber gründlich gereinigt werden.

Die Gesichtshaut sollte jeden Tag zweimal mild aber gründlich gereinigt werden.
Milde Reinigungsprodukte auf Ölbasis eignen sich insbesondere für empfindliche oder sehr trockene Haut, für Kinder und Senioren und in allen Fällen, in denen die Hautbarriere geschädigt ist, wie bei einer Dermatitis oder Psoriasis.

Warum ist es wichtig, die Gesichtshaut zu reinigen?

Die Gesichtshaut sollte jeden Tag zweimal gründlich gereinigt werden.

Abends, um Make-up, Smog und Schmutz zu entfernen, die sich während des Tages auf der Haut angesammelt haben.

Morgens, um die Haut von überschüssigem Talg und Schweiß zu befreien, damit sie atmen kann und alle positiven Wirkungen der nachfolgenden Kosmetikprodukte aufnimmt.

 

Wie Sie Ihre Haut am besten reinigen

Verwenden Sie lauwarmes Wasser: weder zu kalt noch zu warm.

Außerdem sollten Sie Hand- oder Körperseife vermeiden, da diese Produkte den Hydrolipidfilm der Haut angreifen können. Ein Reinigungsprodukt für die Gesichtshaut sollte ihn hingegen schützen und gegebenenfalls aufbauen.

Die Wahl des Reinigungsprodukts ist ein wichtiger Schritt und sollte auf die Bedürfnisse Ihres Hauttyps abgestimmt sein.

  • Wenn Sie trockene Haut haben, sollten Sie ein Reinigungsprodukt mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Aktivstoffen verwenden, das den Schmutz sanft entfernt.
  • Bei empfindlicher Haut wird ein sehr sanftes, tensidfreies Reinigungsprodukt mit beruhigenden Aktivstoffen empfohlen.
  • Wenn Sie fettige Haut oder Mischhaut haben, brauchen Sie ein Produkt, das die Poren befreit und die Talgproduktion normalisiert, ohne die Haut anzugreifen.

    Und schließlich sollten Sie auf sanfte Bewegungen achten, ohne zu reiben oder zu rubbeln. Wir raten Ihnen, das Reinigungsprodukt sanft von oben nach unten abzuwaschen und die Haut mit einem weichen Handtuch trockenzutupfen.

    Das richtige Reinigungsprodukt

    Die Produkte für die Gesichtsreinigung sind nicht alle gleich. Je nach Wirkmechanismus lassen sich zwei Kategorien unterscheiden: Hautreinigung mit Tensiden oder Hautreinigung mit Ölen.

    Bei der Reinigung mit Tensiden wird der Schmutz mit waschaktiven Substanzen entfernt: Moleküle, die den Schmutz und die Talglipide aufnehmen und somit entfernen.

    Verbraucher bevorzugen normalerweise Reinigungsprodukte mit Tensiden, weil die enthaltenen Tenside Schaum bilden – der in der allgemeinen Vorstellung eng mit der Reinigung verbunden ist. In Wirklichkeit bedeutet mehr Schaum nicht gleich mehr Sauberkeit. Wenn Sie schaumbildende Reinigungsprodukte verwenden, sollten Sie Ihr Gesicht in jedem Fall gründlich abwaschen, um zu verhindern, dass Tensidrückstände auf der Haut verbleiben und sie reizen.

    Tatsächlich können aggressive Tenside die physiologischen Lipide der Hautbarriere angreifen. Bei besonders empfindlicher Haut oder einer Hauterkrankung wie der atopischen Dermatitis (bei der bereits eine Veränderung der Hautbarriere vorliegt) kann dies die unangenehmen Hautgefühle noch verschlimmern.

    Die hautschonende Reinigung auf Ölbasis, die weniger verbreitet ist, basiert auf dem Konzept „Ähnliches löst Ähnliches“. In diesem Fall handelt es sich um ein Fettmolekül, das ähnliche Stoffe wie Talg und Schmutz aufnimmt, auflöst und von der Haut entfernt.

    Hautschonende Reinigungsprodukte auf Ölbasis eignen sich insbesondere für empfindliche oder sehr trockene Haut, für Kinder und Senioren und in allen Fällen, in denen die Hautbarriere geschädigt ist, wie bei einer Dermatitis oder Psoriasis.

    Entdecken Sie die Ceramol-Reinigungsprodukte: Sie enthalten keine aggressiven Tenside, Duftstoffe und allergieauslösenden Konservierungsstoffe und sind ideal für die tägliche Hautreinigung.

         

    Die genannten Informationen stellen keinen ärztlichen Rat dar. Sie dienen nur der Veranschaulichung und ersetzen nicht die Einschätzung eines Experten.

    Das könnte Sie interessieren

    Psoriasis (Schuppenflechte) ist eine nicht ansteckende chronische Hauterkrankung, die schon im Kindesalter ausbrechen kann.

    Psoriasis erkennen und behandeln

    Wie und wo manifestiert sich die Psoriasis?  Psoriasis ist durch eine anormale Aktivierung des Immunsystems gekennzeichnet, die zu Veränderungen bei der Reifung der Hautzellen mit folglicher Freisetzung einiger Entzündungsmediatoren führt....

    Seborrhoische Dermatitis betrifft sowohl Erwachsene als auch Kinder.

    Wie wird seborrhoische Dermatitis behandelt?

    Was ist seborrhoische Dermatits? Die seborrhoische Dermatitis ist eine entzündliche Erkrankung mit Phasen ohne Verletzungen und Schüben zu bestimmten Zeiten (Jahreszeitenwechsel, hoher Stress, usw.). Sie beruht auf einer ungleichmäßigen Reifung der...